Teilnahmebedingungen - Wettbewerb 2016-2017

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Teilnahmebedingungen

Teilnahmebedingungen

 
 
Der Wettbewerb richtet sich an alle bayerischen Schülerinnen und Schüler in folgenden Altersgruppen (unabhängig von der besuchten Schulart):
 
         
Altersgruppe   1:      2.–5. Jahrgangsstufe (oder ca.   7–10 Jahre*)
Altersgruppe   2:      5.–7. Jahrgangsstufe (oder ca.   10–13 Jahre*)
Altersgruppe   3:      7.–10. Jahrgangsstufe (oder ca.   13 –16 Jahre*)
Altersgruppe   4:      10.–13. Jahrgangsstufe (oder ca.   16–19 Jahre*)
* Altersgruppen für ausländische   Teilnehmer
       
 
Teilnahmeberechtigt sind auch Schülerinnen und Schüler folgender EU-Mitgliedsländer: Bulgarien, Estland, Kroatien, Lettland, Litauen, Polen, Rumänien, Tschechien, Slowakei, Ungarn und Slowenien. Ermöglicht wird deren Teilnahme durch die großzügige Unterstützung des Hauses des Deutschen Ostens (www.hdo.bayern.de) und der Bayerischen Volksstiftung (www.bayerische-volksstiftung.de). Die Voraussetzung zur Teilnahme ist, dass die Beiträge in deutscher Sprache eingereicht und die kurzen Vorstellungen bei der Siegerehrung ebenfalls auf Deutsch vorgetragen werden.

Die Überschneidung in den Jahrgangsstufen 5, 7 und 10 ist beabsichtigt. Es steht im Ermessen der Schülerinnen und Schüler, an welcher Altersgruppe sie sich beteiligen. Auch eine Teilnahme an beiden Altersgruppen ist erlaubt.

 
 
Den Gewinnern des Quiz‘ winken tolle Sachpreise, bereitgestellt unter anderem von unseren Sponsoren! Die Sieger der kreativen Wettbewerbe (Spurensuche und Kreativwerkstatt) erhalten einen lukrativen Geldpreis. Im Rahmen einer dreitägigen Abschlussveranstaltung in Bayerisch Eisenstein (25.7.–27.7.2017) werden die besten Beiträge jeweils durch eine Abordnung von Schülern und Schülerinnen in Begleitung verantwortlicher Lehrkräfte der Öffentlichkeit präsentiert und durch einen Vertreter des Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst gewürdigt.
 
 

Hinweise zur Durchführung
 
Zur Durchführung des Wettbewerbs wird jeder Schule eine Umlaufmappe zu Verfügung gestellt. Sie enthält neben einem Satz Wettbewerbshefte auch die jeweiligen Antwortblätter für das Quiz sowie ein Rückmeldeblatt für die Gesamtbeteiligung der Schule und für die beiden Kreativwettbewerbe als Kopiervorlage. Außerdem beinhaltet sie ein Wettbewerbsplakat, das jede Schule während des Wettbewerbszeitraumes gut sichtbar (z.B. in der Aula) unter Nennung eines Ansprechpartners anbringt. Sämtliche Materialien können aber auch von der Homepage des Wettbewerbs unter direkt heruntergeladen werden.

 
 
Wettbewerbsformen
 
Der Wettbewerb bietet drei verschiedene Beteiligungsmöglichkeiten. Auch hier ist die Teilnahme an nur einer oder an mehreren Wettbewerbsformen möglich!

 
 
1. Quiz für die jeweilige Altersgruppe
 
Für jede der einzelnen Altersgruppen gibt es ein thematisch dem Alter angepasstes Quiz, das einen Anreiz zur Beschäftigung mit den Themen geben soll. Es kann online auf der Wettbewerbshomepage, in Papierform (als Kopiervorlage in der Umlaufmappe oder als Download von der Homepage) oder auch an einem der Computerterminals der Landesausstellung zu Karl IV. in Nürnberg bearbeitet werden. Zu beachten ist, dass das Quiz ohne zusätzliche Hilfsmittel im Unterricht durchgeführt werden kann! In den Texten und Bildern zu den jeweiligen Altersgruppen sowie in der vorangestellten Kurzbiografie finden sich alle Antworten zu den Fragen. Es ist dabei durchaus zulässig, sich im Klassenverband oder in Gruppen unter Anleitung einer Lehrkraft mit der Lösung der Aufgaben zu befassen. Gewinnen können nur Einsendungen, bei denen alle Fragen richtig beantwortet sind. Da es sich bei diesem Quiz um einen Einzelwettbewerb handelt, ist es nötig, dass jede Schülerin / jeder Schüler ein eigenes Antwortblatt ausfüllt.

 
 
2. Projektarbeit in der Kategorie
 
a)   Spurensuche:        Recherche zu ausgewählten Inhalten einer Altersgruppe
b)   Kreativwerkstatt: Kreativer Beitrag in den Bereichen Kunst, Literatur , Musik sowie "Land und Leute"
 
Die Umsetzung dieser beiden Wettbewerbsformen als Projektunterricht wird empfohlen! Unabhängig von den Themenvorschlägen ist natürlich auch die Umsetzung einer eigenen Idee denkbar, die dann einem Bereich zuzuordnen ist. Möglich sind u. a. folgende Präsentationsformen: schriftliche oder praktische Arbeit, Audioreportage, Diashow, Videofilm, Multimedia-CD, Portfolio, Leporello, Wandzeitung oder Ausstellung. Die Ergebnisse sollen möglichst auch der Öffentlichkeit präsentiert werden, z. B. in Form eines Elternabends, einer Ausstellung oder durch einen Beitrag für die Lokalpresse. Die Dokumentation der dieser Präsentation (z.B. Artikel in der Lokalpresse) ist auch Teil des Wettbewerbs und mit einzusenden. Die Erarbeitung des Beitrags kann von einzelnen Schülern, Schülergruppen oder der gesamten Klasse geleistet werden.
 
Entscheidend für die Preiswürdigkeit eines Beitrages ist, dass nicht nur Fakten dargeboten werden, sondern dass eine eigenständige gedankliche Durchdringung erkennbar ist. Bei künstlerischen Beiträgen muss diese auch durch eine beigefügte Erläuterung / Interpretation belegt werden! Quellen müssen unbedingt angegeben werden.
 
 

Einsendemodus
 
Alle vollständig ausgefüllten Quizblätter und / oder Wettbewerbsbeiträge einer Schule sind bis spätestens 15.04.2017 (Einsendeschluss!) zusammen mit dem Rückmeldeblatt zur Gesamtbeteiligung der Schule gesammelt einzusenden.
 
Jedem Wettbewerbsbeitrag aus den Bereichen Spurensuche und Kreativwerkstatt ist außerdem ein Rückmeldeblatt zu den Kreativwettbewerben beizulegen, auf dem die jeweilige Kategorie des gewählten Themas und die Altersgruppe anzukreuzen ist. Alle Teile eines Wettbewerbsbeitrages bedürfen zudem der genauen Beschriftung mit Schule, Klasse, Titel. Sofern von einer Schule im Rahmen der Kreativwerkstatt gegenständliche Beiträge erstellt wurden, ist nur 1 Belegexemplar einzusenden. Für die Bewertung des Gesamteindrucks sind aussagekräftige Bilder ausreichend!


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü